Maxi Cosi Mura 4 Plus Kinderwagen Testbericht

Unser Testergebnis
1,7 - GUT


3 Amazon Bewertungen

  • sehr wendig
  • gutes Fahrverhalten auf allen Böden

verbindet Sportlichkeit und Komfort ideal, hochwertig verarbeitet, Preis-Leistungssieger

mehr auf Amazon »
Maxi Cosi Mura 4 Plus Kinderwagen

Der Maxi Cosi Mura 4 Plus hat viel zu bieten

Der Maxi Cosi. Ein mittlerweile glorreich klingender Name. Ein Name der bei manchen Eltern als Überbegriff für Kinderwagen oder Babywannen gilt. Dabei ist Maxi Cosi einfach eine Bezeichnung für eine Kinderwagen-Reihe des deutschen Herstellers Dorel Germany GmbH. Und genau deren „original“ Maxi Cosi, genauer den Mura 4 Plus, haben wir mit in unsere Modelle aufgenommen und dementsprechend unter die Lupe genommen. Mit gemessenen 17,5 kg ist der Kinderwagen in der leichteren Hälfte der gemessenen Wagen. Als Modell mit vier Reifen geht der Mura mit schaumstoffgefüllten Gummirädern an den Start, wobei die Vorderreifen zusätzlich schwenkbar sind. Das erste Aufklappen und Einsetzen des Kindersitzes hinterließ direkt einen guten Eindruck bei uns. Der Aluminium-Rahmen ist rückenschonend ohne tiefes Bücken möglich. Der Mura steht zusammengeklappt nämlich aufrecht, was das Auf- und Zuklappen erleichtert.

Gut zu erkennen ist der rote Hebel, der betätigt werden muss um den Wagen „aufzuschwingen“. Beim Zuklappen sind es zwei Schieber am Rand des Schiebe-Griffs.

Fast schon auffallend besonders war für uns, dass der Lieferumfang nur einen Sitz beinhaltete. Keine Babywanne getrennt von einem Auto- oder Sportsitz. Wer nun aber an einen Qualitätsverlust denkt, liegt falsch. Denn der mitgelieferte Sitz von Maxi Cosi ist ein wahres Wandlungs-Wunder. Wie in dem ersten Bild zu sehen, besteht die Möglichkeit den Sitz in die komplette Liegeposition zu bringen. Dabei fällt zusätzlich auch der dadurch extrem groß werdende Sonnenschutz auf, der in dieser Position kompletten Schutz liefert. Erkennbar ist auch der zentrale graue Knopf am Schiebe-Griff. Er dient der Verstellbarkeit der Höhe des Griffs zwischen leider nur 1,00 und 1,06m, was der unflexibelste Wert unserer Tests ist. Gefallen hat uns dagegen, dass der Griff aus dem Rahmen heraus verlängert wird und nicht wie bei vielen anderen Modellen einfach hoch oder runter geklappt wird. Wie nahezu jeder Kinderwagen hat auch der Mura zwei „Knöpfe“ außen an der Innenseite des Schiebe-Griffs für Taschen oder Parenttrays.

Bereifung: Große Räder

Eine dicke Bereifung lassen die Vorderreifen auf jedem Untergrund gut rollen

Die Räder haben einen Durchmesser von 25cm vorne und 30cm hinten. Bei so manch anderem Modell haben wir die „kleine“ Größe der Vorderräder bemängelt, allerdings sorgt ein großer Reifenanteil und wenig Felge hier für ein angenehmeres Schiebegefühl. Dadurch lässt sich der Mura über alle Böden, ob eben oder holprig, gut manövrieren. Der Mura hat eine tolle Mischung an sportlichen Aspekten und Bequemlichkeit für Sie und Ihr Baby.

Handhabung

Handhabung ist bei uns die Kombination aus Rollbarkeit, Beweglichkeit und der Handhabbarkeit. In allen 3 Tests schloss der Mura mit beachtenswerten 9 von 10 Punkten ab! Die Gründe dafür sind gut nachvollziehen. Bei der Rollbarkeit haben wir bereits angedeutet, dass der große Reifenanteil der Räder von großem Vorteil ist. Eine tolle Funktion der Vorderräder ist, dass sie zum Fixieren selbst einrasten. Wenn man den grauen Hebel nach unten schiebt rasten die beiden Räder beim nächsten Mal „Geradestehen“ in genau dieser Position ein. Das Schwenken des Wagens mit flexiblen Vorderrädern geht sehr einfach und angenehm.

Zusammengeklappter Kinderwagen

Zusammengeklappt steht der Mura von alleine

Dass der Mura ohne weitere Hilfe senkrecht stehen kann ist mit Sicherheit sehr platzsparend und beschert dem Kinderwagen beim Thema Handhabbarkeit einen Pluspunkt. Zum Transportieren in dieser Position kann der Wagen einfach an dem Schiebe-Griff genommen werden.

Stauplatz

Stauraum

Der Stauraum des Muras ist nicht extrem groß, aber gut durchdacht

Der Stauraum des Mura bietet mit 34 x 42 x 14cm nicht enorm viel Platz, die Lage und das Material des Stauraums gefällt uns aber. Mit der Lage ist nicht die Position unter dem Sitz gemeint, sondern dass das Fach leicht nach vorne hängend angebracht ist. So fallen schwere Sachen bei Schlaglöchern oder schlechtem Untergrund nicht so schnell raus, da der Schwerpunkt des Stauraums nahe der Vorderreifen ist. Der Eingriff von hinten ist groß und stellt keine Probleme beim Be- oder Entladen dar.

Sonnenschild

Sonnenschild

Der große Griff an der Rückenlehne lässt die Sitzposition direkt verstellen

Da der Sonnenschutz schon auf dem ersten Bild zu sehen war und erläutert wurde, möchten wir hier auf die damit einhergehende Funktion des Sitzes kommen. Denn das Verstellen der Rückenlehne ist einfach möglich durch Betätigen der weißen großen Schiene am Rücken des Sitzes. Sollte der Sonnenschutz nicht nötig sein, kann er einfach aus der Verankerung in der Nähe der Arme des Babys herausgezogen werden:

Es ist noch das „Peek-a-boo“-Fenster nicht zu vergessen, das mit einer Größe von 65 x 9cm auch eine tolle Luftzirkulation bietet.

Komfort

Der Komfort des Maxi Cosi Mura 4 Plus ist durch viele einfache Handgriffe gegeben. Während man bei anderen Modellen etwas aufwendiger zu- und aufklappt, den Sonnenschutz mit Druckknöpfen löst oder den Griff an den Seiten verstellt, geht bei das bei dem Mura alles sehr schnell. Das rückenschonenden Auf- und Zuklappen ist dabei ein tolles Extra.

T-Schutzbügel des Muras

Der T-Schutzbügel des Muras gibt Ihrem Kind Freiheit und Schutz zugleich

Komfortabel für Ihr Kind ist die Gestaltung des Sitzes. Erstens ist dieser sehr gut gepolstert, zweitens besitzt er einen tollen Schutzbügel. Dieser sorgt nämlich dafür, dass ihr Kind nicht rausfällt auch wenn der 5-Punkt-Gurt nicht angelegt ist. Per Knopfdruck ist der Bügel einfach herausnehmbar. Außerdem kann es sich daran festhalten. Der Sitz ist außerdem in und gegen die Fahrtrichtung einsetzbar! Diese Funktion ist bei jedem Kinderwagen einfach eine tolle Idee.

Beweglichkeit

Beweglichkeit ud Hanndling des Mura 4 Plus

In Sachen Beweglichkeit macht dem Mura so schnell keiner was vor. Die großen Hinterreifen und die dicken Vorderreifen sind sehr agil auf jedem Untergrund. Die Gelenke der Vorderräder wirken sehr geschmeidig und sollten den Kinderwagen behutsam um jedes Hindernis bringen.

Qualität

Nach dem bisherigen Testbericht ist es wohl fast unnötig zu betonen, dass die Qualität des Maxi Cosis sehr gut ist. Jedes Teil des Modells ist hochwertig verarbeitet und sorgfältig zusammengesetzt worden. Der Bezug des Sitzes ist abnehmbar und waschbar.

Gurt

Der Gurt ist in dem Bild des Komforts gut zu erkennen. Ein klassischer 5-Punkt-Gurt sorgt für vollste Sicherheit Ihres Kindes. Während die Höhe des Gurtansatzes zwar nicht verstellbar ist, ist natürlich die Länge des Gurtes anpassbar. Das „Hosenträger-Gurtsystem“, wie es Maxi Cosi nennt, hat an den Schultergurten Polsterungen und auch der Gurt zwischen den Beinen hat ein breites Polster.

Sicherheit

Entgegen vermutlich vieler Erwartungen schneidet der Maxi Cosi Mura 4 Plus mit 9 von 10 möglichen Punkten bei unserem Sicherungstest ab. Das kann durch viele Dinge auch plausibel nachvollzogen werden. So ist es zum Beispiel die Liegeposition mit dem Kopf Richtung Mama oder Papa. Denn dadurch hat man das Kind immer im Blick und kann schnell reagieren falls etwas passiert. Zudem sorgen die ausreichend installierten Gurte und eine gute Beweglichkeit für eine weitere Portion Sicherheit.

Umkippen

Kipptest: Wann fällt der Maxi Cosi?

Der Kipp-Test ist ein wichtiger Faktor für den Sicherheits-Test

Den Sicherheits-Test hat der Mura mit glatten 10 von 10 Punkten bestanden! Das hätten wir bei der Konzeption des Testes nicht geglaubt, aber jegliche Sicherheitsmaßnahmen des Muras sind durchdacht und praktisch angebracht. So zählt zum Beispiel der T-Bügel dazu oder auch die Qualität und Stabilität des Rahmens. Hinzu kommt unser bekannter Kipp-Test, der den Mura bei 28,2 Grad kippen ließ. Ein Wert der in den Top 3 unserer Tests liegt und somit auch hier für keinen Punktabzug sorgt. Nach hinten kippt der Wagen erst bei einer Belastung des Schiebe-Griffs von 10,2 kg. Ebenfalls ein Top-Wert, der ein Umkippen nach hinten nur in undenkbaren Fällen möglich machen würde. Dass zu diesen Fällen ein volles Aufstützen auf den Griff dazu gehört, muss dabei aber nicht erwähnt werden.

Bremsen

Feststellbremse

Per sehr leichtem Tippen auf die Bremse steht der Mura standfest

Auch das zentrale Bremssystem hat uns überzeugt. So hilft sich der Maxi Cosi Mura 4 Plus mit einer Bremse an der Hinterachse, die durch sehr leichtes Antippen mit dem Fuß aktiviert werden kann. Eine Stange, die sich in eines der Löcher an der Felge bohrt, verhindert dann ein Wegrollen. Bei genauerem Hinsehen sieht man auch die Hinterrad-Federung, die im Bremssystem verschwindet. Wir haben natürlich auch den Treppenlauf mit dem Mura durchgeführt, wo uns die Federung positiv aufgefallen ist. Bei Schieben auf verschiedenen Untergründen ist die gute Federung aber auch- oder fast hauptsächlich- den dicken Reifen zu verdanken.

Größe & Gewicht

Der Kinderwagen im Kofferraum

Auch der Sitz kann zusammengeklappt werden. Ohne Sitz passt noch so Einiges in den Kofferraum.

In einem Autokofferraum sieht jeder Kinderwagen riesig aus. Der Mura hat in diesem Zustand Maße von 110 x 105 x 90cm, was sowohl sehr lang, als auch sehr breit, als auch sehr hoch ist. Diese Maße rechtfertigt der Wagen jedoch mit der Funktion ihn stehend verstauen zu können und dadurch, dass der Sitz abnehmbar ist und der Wagen dadurch extrem platzsparend im Kofferraum wird:

Das Gewicht von 17,5 kg ist vollkommen in Ordnung für einen Kinderwagen dieser Klasse. Mit ausgeklappten Maßen von 110 x 105 x 140cm hat er zwar eine stattliche Größe und könnte in Restaurants, etc. das ein oder andere Mal im Weg stehen, durch seine Beweglichkeit macht er diese Maße allerdings wieder wett.

Weitere detailierte Kinderwagen Tests

Zusammenfassung

Der Maxi Cosi Mura 4 Plus ist ein toller Kinderwagen, dem man die durchdachten Funktionen der Hersteller direkt anmerkt. Viele kleine Handgriffe ersparen lange „Fummelei“ und erleichtern so den Alltag mit Ihrem Baby. Das Klappen ist rückenfreundlich und er lässt sich gut verstauen. Die Materialien sind toll ausgewählt und sie sorgen für großen Komfort für Sie, aber in erster Linie auch für Ihr Kind. Im Lieferumfang mit inbegriffen ist ein hochwertiger Regenschutz, der den Wagen komplett abdecken kann! Mit einem Preis von 422,00€ hat unser Zweitplatzierter ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Note 1,5 als Gesamtergebnis hat sich der Wagen damit redlich verdient. Wer auf der Suche nach einem sehr funktionalen Kinderwagen ist, der Sportlichkeit und Bequemlichkeit verbindet, könnte mit dem Mura 4 Plus sein Modell gefunden haben. Sicherheit ist mit dem Maxi Cosi gegeben, Beweglichkeit auch, mehr braucht man dazu wohl nicht mehr zu sagen.

Das sagen Andere ...





4.8/5 Sterne von 10 Lesern.